Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Akupunktur in der 36.SSW - Sinnvoll und welchen Zweck?"

Anonym

Frage vom 30.08.2001

Meine Klinik bietet ab der 36. Woche Akupunktur zu vier Terminen an. Leider übernimmt die Krankenkasse nicht diese Therapie. Wie sinnvoll ist so eine Maßnahme und für welchen Zweck dient sie genau?

Anonym

Antwort vom 31.08.2001

-Das ist eine geburtsvorbereitende Akupunktur, die die Dauer der Eröffnungsphase unter der Geburt verkürzt. Diese Akupunktur nimmt NICHT die Schmerzen und sorgt NICHT für einen früheren Geburtsbeginn, sondern nur eine allg. Verkürzung der Geburt, wenn spontan Wehen auftreten. Seit 2 Jahren akupunktiere ich selbst geburtsvorbereitend und immer wieder begeistert mich der Erfolg dieser Akupunktur, deren Wirkung mittlerweile auch schon in den Kliniken bekannt ist. Also absolut empfehlenswert! Nachteil: man hat keine Garantie, daß es wirkt, auch wenn es meistens klappt.
Alles Gute!

17
Kommentare zu "Akupunktur in der 36.SSW - Sinnvoll und welchen Zweck?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: