Themenbereich: Stillen allgemein

"Angewöhnen eines Schlaf-/Wachrhythmuses"

Anonym

Frage vom 02.09.2001

Ich stille meinen 7 Wochen alten Sohn aller 2,5 max. 4 Stunden. Bei seiner Geburt wog er 3.4 kg nun ca. 6 kg. Momentan ist noch kein Schlaf-/Wachrythmus vorhanden. Was kann ich tun, dass sich längere Pausen zwischen den Stillmahlzeiten einspielen?

Anonym

Antwort vom 04.09.2001

-Da Ihr Sohn mit seinen sechs Kilo gut zugenommen hat und nun auch schon sechs Wochen alt ist, können Sie versuchen ihm einen Rhythmus anzugewöhnen, wenn er dies noch nicht von selber erlernt hat. Zunächst einmal bringen Sie ihm den Unterschied zwischen Tag und Nacht bei, indem Sie ihn in der Nacht nur zum stillen hochnehmen und ihn bei wenig Licht nur stillen und dann wieder hinlegen, Sie sollten nur bei Bedarf wickeln bzw. nur wenn er sehr schnell einen wunden Po bekommt. Lassen Sie ihn ruhig ein bisschen knöttern - nicht schreien lassen! - und versuchen Sie ihn im Bett zu beruhigen. Versuchen Sie den Kleinen tagsüber vor und nach dem stillen wach zu halten um die Wachphasen an den Tag zu gewöhnen. Stillen Sie ihn nicht unbedingt sofort wenn er schreit, sondern versuchen Sie ihn zunächst mit spielen o.ä. abzulenken. Nach einigen Tagen oder Wochen werden Sie so sehr wahrscheinlich einen Erfolg merken.

22
Kommentare zu "Angewöhnen eines Schlaf-/Wachrhythmuses"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: