Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillrhythmus"

Anonym

Frage vom 04.09.2001

Hallo liebes Team!mein sohn,4 wochen alt,hat bis jetzt noch keinen rhythmus beim stillen gefunden.wenn er tagsüber schreit, läßt er sich meist nur beruhigen,wenn ich ihn anlege.er steckt sich immer seine kleinen fäuste in den mund und fängt an zu saugen.dann denke ich immer er hat hunger.er fängt dann an zu trinken,kurze zeit später nuckelt er aber nur noch und schläft dann an der brust ein.ist das anlegen an die brust in ordnung?
ich habe schon andere sachen ausprobiert,aber nur das anlegen hilft dann.
danke für die antwort.

Anonym

Antwort vom 05.09.2001

-Grundsätzlich ist es in diesem Alter in Ordnung, wenn Sie Ihren Sohn zur Beruhigung anlegen. Gerade wenn bei den Kleinen nichts mehr hilft und sie sich nicht beruhigen lassen, wirkt dies in der Regel sehr schnell und die Kleinen schlafen ein. Wenn er sich tagsüber zu häufig meldet, können Sie in den nächsten Wochen versuchen, ihn an einen Stillrhythmus zu gewöhnen, indem Sie Stillzeiten festlegen, zu denen er dann gestillt wird. Hierfür ist er aber jetzt noch zu klein. Zudem sollte dieser Stillplan auch nicht grundsätzlich durchgeführt werden. Bei einem Wachstumsschub oder bei einem kranken oder zahnenden Kind ist dies natürlich nicht durchzuführen. Solange Sie und Ihr Sohn mit dem schlafen an der Brust zufrieden sind, ist hier nichts gegen einzuwenden. Wenden Sie sich ansonsten bitte an Ihre Nachsorgehebamme oder eine Stillberaterin (www.afs.de oder www.lalecheliga.de) um hier ganz persönliche Hilfe zu bekommen.

22
Kommentare zu "Stillrhythmus"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: