Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Ausreichend Kalziumzufuhr?"

Anonym

Frage vom 12.09.2001

Guten Morgen!
Mein Sohn ist gestern ein Jahr alt geworden. Seit ca. 1 Monat stille ich ihn nicht mehr, er bekommt aber auch keine Milchmahlzeiten per Flasche mehr. Wir füttern ihm morgens einen Milchbrei, der mit Wasser zubereitet wird und abends eine Scheibe Brot und ebenfalls etwas Brei. Reicht diese Art der Kalziumzufuhr? Könnte ich ihm zusätzlich normale Vollmilch zum Brot anbieten, oder muss Milch immer mit Wasser verdünnt werden?
Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe und einen schönen Tag.

Anonym

Antwort vom 13.09.2001

Mir einem Jahr ist es nicht mehr notwendig, die normale Vollmilch mit Wasser zu verdünnen, dies ist nur im ersten Lebenshalbjahr sinnvoll, da hier die Niere und der gesamte Verdauungstrakt noch nicht in der Lage ist, diese Mineralstoffdichte zu verarbeiten. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund empfiehlt 150 ml Milch mit einem Brot am Morgen (bzw. 250 ml Säuglingsmilchanfangsnahrung) und am Abend einen Vollmilchgetreidebrei (aus 200 ml Milch) oder ein Brot mit etwa 150 ml Vollmilch am Tag. Bei der Ernährung Ihres Sohnes erscheint mir die Kalziumzufuhr - wenn Sie nicht noch Jogurt, Quark, Käse oder andere Milchprodukte geben - etwas zu wenig. Vielleicht interessiert Sie hierzu aber auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder".

24
Kommentare zu "Ausreichend Kalziumzufuhr?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: