Themenbereich: Schlafen

"Einschlafschwierigkeiten mit 15W"

Anonym

Frage vom 12.09.2001

Meine Tochter Jennifer ist jetzt 15 Wochen alt. Sie ist ganz lieb und beschäftigt sich schon in den Wachphasen gut. Aber das einschlafen fällt Ihr schwer. Sie braucht schon von Anfang an den Schnuller , den einer festhalten muß. Ist er wieder raus, so weint Sie. Wie kann Sie lernen alleine einzuschlafen? Manchmal wacht Sie zwischendurch nach ca. 1/2Stunde, schläft dann aber wieder ein (aber nur mit Hilfe der Eltern).

Anonym

Antwort vom 12.09.2001

Das Schlafmuster im Gehirn ist erst mit ca sechs Monaten ausgereift, so daß dann gezielt ein Lernen einsetzen kann, siehe auch <Jedes Kind kann schlafen lernen>. Eine Einschlafhilfe wäre z.B. in Form eines weichen Fells im Bettchen oder auch einer weichen Puppe, die Ihre Tochter streicheln kann. Dadurch kann es ihr u.U. leichter fallen, in den Schlaf zu finden, auch ohne Ihre Hilfe. Wenn Ihre Tochter den Schnuller wirklich wollte, um ihr Saugbedürfnis zu befriedigen und dadurch Beruhigung zu finden, so würde sie ihn fest saugen und erst, wenn sie eingeschlafen ist z.B. würde er ihr u.U. aus dem Mund fallen. Festmachen kann man ihn leider nicht...Als Einschlafhilfen würden mir noch einfallen z.B. eine Schlafuhr mit einem beweglichen Mobilè oder auch ein kleines Schlaf<ei>, ein Gerät, daß monoton einen Herzschlag simuliert, die Lautstärke kann geregelt werden und es befindet sich im Bett des Kindes und hat nach meiner eigenen Erfahrung eine sehr beruhigende Wirkung. Auch auszuprobieren wäre, wenn Sie z.B. ein Kleidungsstück, daß den Geruch der Mutter sehr stark angenommen hat, zu Ihrer Tochter ins Bett zu legen. Vor allen Dingen wichtig ist ein immer gleiches Einschlafritual.
Mit freundlichen Grüßen

19
Kommentare zu "Einschlafschwierigkeiten mit 15W"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: