Themenbereich:

"Kind 13 M. fremdelt nicht - für die Entwicklung ok?"

Anonym

Frage vom 15.09.2001

Unser Sohn ist jetzt knapp 13 Monate alt. Er fremdelt überhaupt nicht. Wenn wir Bekannte, Verwandte zu Besuch haben oder wir irgentwo zu Besuch sind, dann beachtet er uns kaum noch.Wir haben ebenfalls den Eindruck, daß er keinen Unterschied zwischen seinen Eltern und anderen Personen macht. Ich habe gehört das Kinder ab einem gewissen Alter fremdeln müssen, den dies würde zu ihrer Entwicklung gehören. Was können Sie uns raten, wie wir uns verhalten sollen. Oder ist mit seiner Entwicklung etwas nicht in Ordnung ?

Anonym

Antwort vom 15.09.2001

Etwa mit fünf Monaten unterscheidet das Kind bekannte von unbekannten Gesichtern. Von nun bekommen Gesichter und Stimmen Verbindlichkeit für das Kind. An dem vertrauten Gesicht kann sich das Kind finden, an dem eines Unbekannten nicht. Es beginnt dann zu fremdeln. Jedes Kind ist in seiner Persönlichkeit individuell. So, wie wir alle auf unsere Art verschieden sind, so sind es auch die Kinder. Es gibt Kinder, die sehr aufgeschlossen sind, andere sind eher zurückgezogen und schüchtern. Es ist das Wesen des Kindes selbst, das es gilt, zu entdecken. Grundsätzlich haben alle Kinder eine ausgesprochenes Ur-Vertrauen gegenüber Ihren direkten und auch unmittelbar indirekten Bezugspersonen. Wenn Sie sich Sorgen machen, daß etwas mit dem Verhalten Ihres Sohnes nicht stimmt, so wenden Sie sich bitte an einen Kinderpsychologen, der in der Lage ist, hier eine fachlich qualifizierte Aussage zu machen. Ich kann lediglich aus meiner eigenen Erfahrung mit meinen drei Kindern sagen, daß sie alle drei unterschiedlich sind in Bezug auf Ihre soziale Kommunikationsfähigkeit und daß es so in Ordnung ist.
Mit freundlichen Grüßen

0
Kommentare zu "Kind 13 M. fremdelt nicht - für die Entwicklung ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: