Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Johannisbrotkernmehl in die Flaschennahrung bei Spukkindern?"

Anonym

Frage vom 21.09.2001

Meine Tochter ist ein extremes Spuckkind. Ich habe jetzt gelesen, dass man der Flaschennahrung Johannisbrotkernmehl beimischen sollte,um die Milch twas sämiger zu machen. Die gleiche Zutat ist wohl auch in denn speziellen Pulvern für Spuckkinder. Meine Frage ist, macht das Sinn, und wenn ja, wieviel mischt man dazu?? Könnte das evtl. Verstopfung verursachen??

Anonym

Antwort vom 21.09.2001

Grundsätzlich möchte ich Ihnen davon abraten, irgendetwas zusätzlich in die Flaschennahrung zu mischen. Die Säuglingsmilchanfangsnahrungen sind genau auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt und sollten daher nicht mit irgendwelchen Zutaten verändert werden. Dies kann dann zu Verdauungsproblemen und ähnlichem führen. Wenn Ihr Sohn extrem viel spuckt ist es dann sicherlich sinnvoller die Nahrung speziell für Spuckkinder ausprobieren, um zu sehen, ob es hier ein Besserung gibt. Bitte erkundigen Sie sich aber auch unter www.fke-do.de (dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund) nach deren Meinung.

24
Kommentare zu "Johannisbrotkernmehl in die Flaschennahrung bei Spukkindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: