Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Zuviel Fruchtwasser in der 21.SSW - trotzdem gesundes Kind"

Anonym

Frage vom 17.09.2001

Hallo liebes Hebammenteam. Im Februar 2001 habe ich mich verzweifelt an sie gewandt, da bei unserer Tochter in der 21. SSW wegen zuviel Fruchtwasser eine Dopplersonographie gemacht wurde mit dem Ergebnis, dass eventuell eine genetische Störung, oder ein Wasserkopf die Ursache sein könnten.
Sie haben mir damals viel Mut gemacht duch ihre Ausführungen. Wir haben die restlichen 20 SSW zwar nicht mehr ganz so toll geniessen können, aber am 01.06.2001 kam unsere kleine Tanja endlich zur Welt. Sie ist kerngesund. War bei der Geburt 3980 Gramm schwer und 52 cm gross. Inzwischen hat
sie natürlich ordentlich zugelegt. (Dank Stillen sind wir mittlerweile bei 7 Kilo)
Auch der Kopfumfang, der während der gesamten Schwangerschaft immer als viel zu gross diagnostiziert wurde, war mit 38 cm zwar gross, aber im Rahmen.
Die Geburt dauerte lediglich 2,5 Stunden. Kurz und heftig, aber ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man hinterher so belohnt wird.
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei Ihnen bedanken für die aufmunternden Worte und die guten Tipps im Februar. Toll, dass es so eine Internetseite gibt.
Ebenso möchte ich anderen Frauen Mut machen, sich nicht immer auf die angeblich fachkundige Meinung der Ärzte, sondern auch mal auf das Gefühl im Bauch zu verlassen.
Unser Gefühl hat uns eigentlich immer gesagt, dass mit unserer Kleinen alles in Ordnung ist. Hätten wir dem "Facharzt" vertraut, hätten wir unsere Kleine vielleicht verloren. Ein Gedanke, der mir noch heute
die Tränen in die Augen treibt - da sie gerade brabelnd vor mir auf dem Schreibtisch liegt.
Danke.

Anonym

Antwort vom 17.09.2001

-

22
Kommentare zu "Zuviel Fruchtwasser in der 21.SSW - trotzdem gesundes Kind"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: