Themenbereich:

"Tränenkanal entzündet bei Neugeborenen - wie behandeln?"

Anonym

Frage vom 18.09.2001

Tränenkanal entzündet. Der Tränenkanal eines Auges ist seit einige Tagen entzündet. Meine Frau behandelt das entzündete Auge auf Anweisung des Pflegepersonals mit Kochsalzlösung. Jedoch habe ich den Eindruck, dass die Schwellung zwischen Auge und Nase nicht besser sondern eher größer geworden ist. Heilt das normalerweise von selbst ab? Wie lange dauert so etwas? Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es noch? Kann es zu Komplikationen kommen?

Anonym

Antwort vom 18.09.2001

-Eine Behandlung nur mit einer Kochsalzlösung ist mir bei einer Entzündung am Auge nicht bekannt. Natürlich kann ich Ihnen auf diesem Wege nicht weiterhelfen, ob es sich um eine einfache Stauung handelt oder um eine Entzündung. Bei meinen Nachsorgen behandele ich eine einfache Bindehautentzündung zunächst mit Muttermilch und falls dies nicht zu einer Verbesserung führt mit homöopathischen Augentropfen (z.B. Euphrasia Tropfen von Weleda). Da eine Diagnose auf diesem Wege natürlich nicht möglich ist, besprechen Sie dies am besten mit Ihrer Nachsorgehebamme oder Ihrem Kinderarzt.

21
Kommentare zu "Tränenkanal entzündet bei Neugeborenen - wie behandeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: