Themenbereich:

"Toxoplasmose"

Anonym

Frage vom 27.09.2001

Wir (mein Mann & ich) haben uns für den wichtigen Schritt ein Baby zu bekommen entschieden.

Nun meine Frage: Ich habe 2 Hauskatzen. Bei meinem Frauenarzt habe ich bereits vor ca. 3 Monaten einen Toxoplasmose-Test machen lassen, er war NEGATIV.
Nun gibt es ja noch immer das Risiko einer Invektion während der Schwangerschaft.
Vor allem übertragbar über den Katzenkot oder rohes Fleisch und Eier.

Nun habe ich schon ein etwas mulmiges Gefühl, wenn ich schwanger werde und sehr viel mit meinen Katzen in Kontakt bin.
Ich liebe natürlich meine Katzen aber ist es das wert ein Risiko für ev. Folgeschäden meines Babys einzugehen?!

Was würden Sie empfehlen?

Ist es notwendig die Katzen für die Zeit der Schwangerschaft weg zu geben (ich hätte schon 2 gute Plätze für diese Zeit).

Vielen Dank für Ihre Antwort!


Mit besten Grüßen

Anonym

Antwort vom 06.05.2009

Die Infektion wird häufig durch rohes Fleisch, rohe Eier und Katzen bzw. Katzenkot übertragen. Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, daß alles Fleisch, daß Sie verzehren, aus einer Schlachtung mit genauer Herkunft kommt, am Besten noch von Tieren mit artgerechter Haltung! Das hat nicht nur etwas mit der Toxoplasmose zu tun. Eine Toxoplasmose tritt bei 0,3% aller Schwangerschaften auf. Eine Gefährdung für das Kind ist nur bei einer erstmaligen Toxoplasmoseinfektion in der Schwangerschaft möglich, im ersten Drittel der Schwangerschaft jedoch selten. Mit einer erstmaligen Infektion in der Schwangerschaft ist zu rechnen, wenn der anfängliche negative Titer während der Schwangerschaft positiv wird! Also, der >negative> Befund des Titers, der während der Vorsorgeuntersuchung abgenommen wird ist also völlig normal!! Sie sollten sich auf keinen Fall verrückt machen lassen. Sie können weiterhin Brot mit gekochtem Schinken und Wurstbrot essen! Es ist alles in Ordnung! Vermeiden Sie alles rohe Fleisch! Vermeiden Sie rohe Eier! Und vermeiden Sie den direkten Kontakt mit Katzenkot bzw. nach Kontakt mit einer Katze achten Sie auf das Händewaschen! Fragen Sie dazu aber auch nach der Meinung Ihres Frauenarztes. Mit freundlichen Grüßen

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

22
Kommentare zu "Toxoplasmose"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: