Themenbereich:

"verschnupfte Nase mit 6,5M - zum Arzt gehen?"

Anonym

Frage vom 27.09.2001

mein kleiner Sohn (6 1/2 Monate) hat seit längerer Zeit imer morgens eine verschnupfte Nase und hustet dann auch, wenn er wach wird. Tagsüber ist davon nichts zu merken. Ich hänge immer feuchte Handtücher an seinem Bett auf und gebe ein paar Tropfen Cajeput-Öl darauf, außerdem säubere ich immer seine Nase mit zusammengedrehter Watte.
Fieber hat er nicht, er trinkt normal und schläft normal. Es dauert nur eben schon ein paar Wochen. Soll ich zum Arzt gehen oder gibt sich das von allein?

Anonym

Antwort vom 27.09.2001

Sie sollten auf jeden Fall mit Ihrem Kind zum Arzt gehen, wenn der Schnupfen nach ca. 5-7 Tagen noch nicht besser geworden ist, oder aber Fieber und / oder Husten hinzukommt. Auch sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen, wenn Ihr Kind sich unwohl fühlt oder schläfriger wird. Den Schnupfen selbst können Sie mit Muttermilch oder Meersalznasenspray behandeln. Bei ganz starken Schnupfen können Sie auch mal Nasivin/ Otriven für Säuglinge nehmen.

21
Kommentare zu "verschnupfte Nase mit 6,5M - zum Arzt gehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: