Themenbereich: Gesundheit

"placenta praevi partialis - normale Schwangerschaft möglich?"

Anonym

Frage vom 28.09.2001

bei mir wurde die diagnose placenta praevi partialis gestellt. jetzt habe ich gelesen, dass es ab der 28.ssw zu blutungen kommt weil sich die placenta löst. daraus folgt: liegen tokolyse und auch placentainsuffiziens.
´kommt das immer bei dieser diagnose vor, oder gibt es auch fälle wo die schwangerschaft komplikationslos bis zum ende verläuft. muss ich ab der blutung bis zum schluss liegen. bitte klären sie mich auf.
vielen dank

Anonym

Antwort vom 04.10.2001

-Es kommt ganz darauf an, wo die Plazenta tatsächlich sitzt. Nicht jede Placenta partialis muss zum Problem für
die SS werden, von daher muss es keine Blutungen geben. Besprechen Sie sich ganz genau mit dem Arzt, denn er
weiß am besten Bescheid, wenn er eine Ultraschall-Untersuchung macht.Weiterhin können Sie sich auch jetzt
schon eine Hebamme als ständige Ansprechpartnerin in der Schwangerschaft und spätere Betreuerin im Wochenbett
suchen.
Diese Hilfeleistungen der Hebamme, auch bei Hausbesuchen, wird von der Krankenkasse
bezahlt. Eine Hebamme finden Sie im Internet unter www.hebammensuche.de (nach PLZ geordnet), oder tel. über den
Hebammenverband unter 0721/981890. Alles Gute!

20
Kommentare zu "placenta praevi partialis - normale Schwangerschaft möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: