Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind möchte mit 4M nur Muttermilch trinken"

Anonym

Frage vom 29.09.2001

Meine Tochter bekommt jetzt seit ca. 2 Wochen den ersten Brei, trinkt aber nichts dazu. Weder Tee noch Säfte, noch sonstwas. Nicht aus der Tasse, Flasche etc. Säuglingsmilch trinkt sie problemlos aus der Fasche. Erst dachte ich, die Muttermilch reicht ja noch als Flüssigkeit, da sie erste einen Mittagsbrei bekommt, aber auch nach 10 Stunden Schlaf trinkt sie nur 3 Schluck, merkt dann, daß es keine Milch ist, wendet sich ab und schreit so lange, bis ich ihr die Brust gebe. Irgendwann mal muß sie aber doch mehr trinken, wenn jetzt noch nicht, dann spätestens mit der Einführung von noch mehr Beikost. Es liegt wohl nicht an der Flasche, nicht am Sauger (hab ich auch schon verschiedene probiert), sondern nur am Inhalt. Auch da habe ich schon alles probiert. Außer Milch trinkt sie nix.

Anonym

Antwort vom 09.10.2001

Bei der Einführung von Beikost ist es übergangsmäßig sinnvoll, zusätzlich zu den Mahlzeiten, wie Sie es schon tun, weiterhin zu stillen, solange, bis Sie jeweils eine ganze Stillmahlzeit durch eine Beikostmahlzeit ersetzt haben. Dies führt mit der Zeit zu einem schonenden Abstillen. Parallel dazu ist es wichtig, die Verträglichkeit der Beikost zu überprüfen. Solange Ihre Tochter weiterhin regelmäßig weichen Stuhlgang hat, also keine Verstopfung bekommt, solange ist es in Ordnung. Sie können ihr immer wieder Flüssigkeit in Form von Tee etc. anbieten. Bei der Zubereitung der Säuglingsmilch in der Flasche, welche sie zusätzlich trinkt, können Sie die Dosierung zugunsten der Flüssigkeit verändern, indem Sie weniger Pulver und mehr Flüssigkeit verwenden, so daß es zwar noch nach Milch schmeckt und auch aussieht, aber doch nicht so nährhaft ist. Wie Sie schon sagen, das Abstillen und das Zufüttern von Beikost und auch Flüssigkeit ist ein Prozeß, der u.U. Zeit braucht und woran sich das Kind erst gewöhnen muß. Aus diesem Grund nehmen Sie sich bitte die Zeit und belassen jetzt eine Weile die Gabe von Brei einmalig täglich, achten auf den Stuhlgang, bieten ihr immer wieder Flüssigkeit an, stillen zusätzlich weiter und verdünnen die zusätzlich gegebene Milch um das Doppelte.
Mit freundlichen Grüßen

13
Kommentare zu "Kind möchte mit 4M nur Muttermilch trinken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: