Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 7W bekommt Folgemilch-geschuppte Kopfhaut, rote Flecken am Hals - Kuhmilchallergie?"

Anonym

Frage vom 22.10.2001

Mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt und bekommt schon seit einigen Wochen Aptamil pre von Milupa. Nun habe ich zwei Fragen. 1. Er hat seit ca. 4 Tagen eine geschuppte Kopfhaut und sehr trockene Haut im Gesicht (was ich allerdings durch Eincremen gut im Griff habe). Außerdem rote Flecken am Hals, kann es ein, dass er plötzlich eine Kuhmilchallergie hat? Wie kann ich das noch feststellen?
2.) er nimmt pro Woche ca. 250 g zu (er wiegt im Moment 5000 g bei 58 cm). Ist das noch normal?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 22.10.2001

Eine wöchentliche Gewichtszunahme von 150 und 250 Gramm in den ersten vier Lebensmonaten ist völlig in Ordnung. Auch das Gewicht von 5000 Gramm bei einer Größe von 58 cm ist durchaus in der Norm.
Die schuppige Haut am Kopf kann der sogenannte Milchschorf sein, das haben viele Kinder und muss nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Unverträglichkeit von Kuhmilch sein. Auch die trockene Haut kann einfach eine normale Ursache haben. Wenn all dies und die roten Flecken am Hals allerdings zusammen mit der Nahrungsumstellung aufgetaucht sind, bzw. nur etwas nach der Umstellung ist hier durchaus ein Zusammenhang zu vermuten. Vielleicht ist es sinnvoll, die Nahrung auf eine HA - Pre - Milch (ruhig auch von Aptamil um hier keine allzu große Umstellung zu haben) zu wechseln. Bitte besprechen Sie dies aber auch mit Ihrem Kinderarzt, der die Hautveränderungen hier besser begutachten kann als ich es auf diesem Wege kann und fragen Sie ihn nach seiner Meinung. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung aber auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

27
Kommentare zu "Kind 7W bekommt Folgemilch-geschuppte Kopfhaut, rote Flecken am Hals - Kuhmilchallergie?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: