Themenbereich:

"Teeflasche abends zum Einschlafen mit 10,5M, ok? Trinklerntasse oder Schnabeltasse?"

Anonym

Frage vom 02.11.2001

unser sohn nimmt keinen schnuller mehr, seit ich aufgehöt habe ihn zu stillen, daß war vor ca drei monaten. danach hat es abends eine riesenschreierei gegeben, wenn wir ihn ins bett gebracht haben, nach ca zwei monaten terror haben wir ihm dann eine wasserflasche mit ins bett gelegt,welche er in zehn bis 15 minuten austgetrunken hat und er dann so schläfrig war, daß man ihm diese wegnehmen konnte und er einschlief. nun wissen wir, daß das falsch ist und fühlen uns natürlich auch als rabeneltern. aber unsere nerven waren ziemlich am ende, und er ist sonst ein liebes aber auch ein sehr bestimmts kind von 10,5 monaten. ist der zeitraum mit der teeflasche tolerabel oder ist das schon gefährlich? schnuller nimmt er wie gesagt nicht mehr, wir haben es versucht.
auch möchte ich ihn endlich an die trinklerntasse oder die schnabeltasse gewöhnen, aber das klapptmehr schlecht als recht. ist eine schnabeltasse besser als eine trinklerntasse an der er noch saugen muß?vielleicht haben sie ja irgendwelche tipps. ich wäre sehr froh.

Anonym

Antwort vom 02.11.2001

Eine Trinklerntasse ist insofern besser, dass dies nicht tropft und nicht soviel auf einmal in den Mund läuft. Bei der Schnabeltasse werden die Kinder eher faul und lassen die Flüssigkeit einfach reinlaufen. Auch kann er in diesem Alter schon lernen aus dem Becher zu trinken.
Generell sollte Ihr Kind abends ohne Flasche einschlafen. Versuchen Sie Ihn auf eine Trinklerntasse umzugewöhnen, vielleicht hat er dann abends keine Lust mehr auf die Tasse, weil er nichts mehr zu nuckeln hat. Auch können Sie versuchen, Ihn vor dem zu Bett gehen, quasi im sitzen vor dem Bett , sein trinken zu geben, so dass er lernt alleine einzuschlafen.

22
Kommentare zu "Teeflasche abends zum Einschlafen mit 10,5M, ok? Trinklerntasse oder Schnabeltasse?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: