Themenbereich:

"Was tun um 12W. altes Kind vor Ansteckung zu schützen?"

Anonym

Frage vom 13.11.2001

Mein Sohn ist 12 Wochen alt
und wird von mir voll gestillt. Seit 3 Tagen plagt mich eine heftige Erkältung. Wie kann ich mein Baby vor Ansteckung schützen - ist ein Mundschutz ratsam? Was kann ich tun, wenn das Kind Schnupfen und Halsschmerz abbekommen, aber kein Fieber hat.
Sollte man den Arzt aufsuchen?
Wie lange darf man das
Baby im Kinderwagen bei Temperaturen um die 0°C in
den Garten stellen?

Anonym

Antwort vom 01.11.2001

Bei einer sehr starken Erkältung mit Husten und Schnupfen ist ein Mundschutz durchaus ratsam um das Baby vor einer Ansteckung zu schützen. Allerdings ist Ihr Baby aber auch durch Antikörper in der Muttermilch geschützt und wird daher nicht so schnell und nicht so stark erkranken wie dies bei einem nicht gestillten Kind der Fall wäre. Bei Schupfen bzw. beginnendem Schnupfen können Sie dem Kleinen etwas Muttermilch in die Nase träufeln, Muttermilch wird zum einen desinfizierend und reinigt zum anderen auch die Schleimhäute. Wenn Ihr Kind ansonsten beschwerde- und fieberfrei bleibt, brauchen Sie sich meines Erachtens nach keine Sorgen zu machen. Natürlich sollten Sie bei Fieber oder einem unklaren "kranken Eindruck" in jedem Fall den Arzt um Rat fragen. Solange Sie Ihren Sohn warm anziehen und er zugfrei im Garten steht, spricht meines Erachtens nach nichts auch gegen einen längeren Aufenthalt. Wichtig ist aber hier, dass Sie immer wieder kontrollieren, ob er schön warm ist aber nicht schwitzt. Achten Sie auch darauf, dass der Kinderwagen von unten gut isoliert ist, dies sind leider oft die Schwachstellen bei den Wagen.

24
Kommentare zu "Was tun um 12W. altes Kind vor Ansteckung zu schützen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: