Themenbereich: Schlafen

"Einschlafprobleme infolge Zahnungsbeschwerden?"

Anonym

Frage vom 14.11.2001

hallo!mein sohn ist jetzt 14 wochen alt und manchmal habe ich das gefühl, das er zahnungsbeschwerden hat.er sabbert total viel und kaut auf allem rum, was er in die hände bekommt.kann das den schlaf beeinflussen???denn seit dem kann er nicht mehr allein einschlafen.nur das an der brustnuckeln verhilft ihm zum schlaf.vorher ging das aber schon alles gut mit dem schlafen.danke.

Anonym

Antwort vom 19.11.2001

Es kann natürlich sein, dass Ihr Sohn Zahnschmerzen hat und er deswegen nuckeln will. Vielleicht schläft er ein, wenn er am Schnuller saugen kann und er seine Zahnleisten damit beruhigen kann. Sie können Ihm Osanit-Kügelchen oder Kamistad-Gel für Babys den Zahnschmerz nehmen. Auch der Beißring hilft Wunder. Aber trotzdem sollte ihr Sohn lernen alleine einzuschlafen. Bauen Sie ein Ins –Bett-Geh-Ritual auf. Stillen Sie Ihn vor dem schlafen gehen, dann machen Sie ihn für das Bett fertig , bauen Sie hier Ihr Ritual ein ( z.B. singen) und Ihr Mann bringt Ihn ins Bett. Nach einiger zeit sollte sich Ihr Sohn daran gewöhnt haben und er lernt damit alleine einzuschlafen. Auch wenn die Nerven dünn sind, sollten Sie es durchhalten und Ihn nicht mehr hochnehmen und evt. für längere Zeit „meckern lassen“.

15
Kommentare zu "Einschlafprobleme infolge Zahnungsbeschwerden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: