Themenbereich: Kinderwagen / Tragehilfen

"Wie 6W altes Kind tagsüber "betten"?"

Anonym

Frage vom 15.11.2001

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe 6 Wochen alte Zwillinge. Tagsüber, wenn sie wach sind, liegen sie oft auf einer Krabbeldecke bei mir im Wohnzimmer. Wir haben einen gefließten Boden. Unter der Krabbeldecke liegt eine Wolldecke, die Krabbeldecke selbst liegt doppelt. Außerdem sind die Kinder immer entweder in eine Decke eingewickelt oder gut zugedeckt. Jetzt ist meine Mutter zu Besuch und hat Angst, dass es für die kleinen Babys zu kalt sein könnte. Bitte sagen Sie mir, ob das möglich ist und was es für Alternativen gibt. Babywippen haben wir auch, diese möchte ich aber nicht zu oft nutzen, da ich glaube, dass sie nicht gut für den Rücken in diesem Alter sind. Was halten sie von einem höhenverstellbaren Laufgitter? Stubenwagen kommen nicht in Frage, weil es eben zwei Kinder sind und ich die Anschaffung nicht tätigen möchte. Ich dachte bisher, dass meine Babys auf der Krabbeldecke gut liegen, bin jetzt aber total verunsichert.
Für eine schnelle Antwort bedanke ich mich im Voraus.
Mit freundlichem Gruß

Anonym

Antwort vom 19.11.2001

Ich mache Ihnen einen Vorschlag- legen Sie sich selber einmal darauf und probieren es selber aus! Ich würde vorschlagen, daß Sie noch jeweils ein Babyfell darunter legen oder aber auch einen kleinen Teppich, der auf den Fliesen selber liegt, worauf Sie dann die Wolldecke legen. Fliesen können ohne Fußbodenheizung ziemlich kalt sein und auch Kälte abstrahlen, so daß wenn die Babys über einen längeren Zeitraum dort liegen- auch auf und in den Wolldecken- eine Wärmeabgabe bzw. eine Kälteaufnahme erfolgen kann. Sinnvoll wäre z.B. auch, eine gummiartige Unterlage, die sozusagen die Fließenkälte <abdichtet> zu verwenden. Sollten Sie sich in Zukunft ein Laufgitter zulegen wollen, so daß die Babys dann relativ sicher überall dabei sein können, wenn sie mobil sind, so wäre dies bereits jetzt eine gute Alternative zum Boden. Sie müssen einfach berücksichtigen, daß Babys in diesem Alter ein relativ hohes Wärmebedürfnis haben bzw. die Temperatur immer relativ konstant warm gehalten werden sollte. Am Besten können Sie dies an der Stirn und am Nacken des Kindes beurteilen, um festzustellen, ob es die richtige Körperwärme hat! Also, zuerst selber ausprobieren und dann an Stirn und Nacken der Kinder überprüfen, ob es ihnen warm genug ist, nachdem sie längere Zeit auf dem Boden-Nest verbracht haben!
Mit freundlichen Grüßen

28
Kommentare zu "Wie 6W altes Kind tagsüber "betten"?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: