Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Kind 4,5M allergiegefährdet - schon Beikost?"

Anonym

Frage vom 19.11.2001

Hallo! Meine Tochter ist nun 4 1/2 Monate alt u. allergie gefährdet da ich viele Allergien habe. 2 Monate konnte ich nur voll stillen, dann mußte ich mit HA1 zufüttern. Stillen kann ich mittlerweile nur 1-2 X am Tag. Soll ich nun schon was zu füttern? Lt. Kinderarzt soll ich 1 Löffel Karottensafr in 1 Fläschchen am Tag tun. Davon muß sie aber vermehrt spucken. Und nun? Und wann fange ich mit Brei oder so an? Und welchen...????

Anonym

Antwort vom 20.11.2001

Leider schreiben Sie nicht, warum Sie Ihrer Tochter schon Karottensaft geben sollen. Empfohlen wird die Beikost erst ab dem vollendeten vierten, zu Beginn des fünften Lebensmonates. Bei allergiegefährdeten Kindern wird zudem ein ausschließliches Stillen bzw. die ausschließliche Gabe von HA-Milch mindestens in den ersten sechs Lebensmonaten empfohlen, viele Empfehlungen gehen sogar soweit, mindestens sechs bis acht Monate ausschließlich zu stillen bzw. HA-Milch 1 zu geben. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung aber auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern aus Allergikerfamilien".

21
Kommentare zu "Kind 4,5M allergiegefährdet - schon Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: