Themenbereich:

"Eubenische oder Eugenische Kur? Was ist das?"

Anonym

Frage vom 27.11.2001

Am Anfang meiner Schwangerschaft war ich bei einem Heilpraktiker in Behandlung. Er erzählte von einer "EUBENISCHEN oder "EUGENISCHEN" oder so ähnlich lautenden Kur. Man nimmt wohl während der Schwangerschaft monatlich bestimmte Globoli ein. Diese sollen bewirken, das das Baby weniger anfällig für Krankheiten und Allergien etc. ist. Sagt Ihnen das etwas? Wie funktioniert und heißt das genau und wo finde ich Infos darüber? Was halten Sie davon? Bezahlt das die Kasse? Meiner zukünfigen Hebamme sagte das garnichts.
Bekomme ich die Antwort bitte direkt an meine e-mail Adresse? Ich hoffe Sie können helfen. Herzliche Grüße,

Anonym

Antwort vom 30.11.2001

-

Ich habe von dieser Art der homöopathischen Behandlung noch nichts gehört,
finde sie aber auch nicht so gut, da sie
prohylaktisch - also als Vorbeugung - gegeben wird... Ich habe gelernt, daß man mit Homöopathie nicht prophylaktisch
arbeiten kann bzw sollte. Es gibt aber durchaus unterschiedliche Lehren darüber. Die Kasse wird das bestimmt nicht
zahlen, wenn Sie nicht privat versichert sind, da gesetzliche Kassen allgemein keine alternativen
Behandlungsmöglichkeiten zahlen (außer evtl. mit Zusatzversicherung). Hören Sie sich noch weiter um und entscheiden
Sie erst dann, ob Sie das machen möchten, denn es wird sicher auch eine teure Behandlung werden.
Alles Gute!

26
Kommentare zu "Eubenische oder Eugenische Kur? Was ist das?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: