Themenbereich: Schlafen

"Wie Kind 4,5M Tagesschlaf im eigenen Bett angewöhnen?"

Anonym

Frage vom 30.11.2001

Sehr geehrtes Hebammenteam, wie bringe ich meinem Sohn das Schlafen am Tage im Bettchen bei? Es ist wirklich langsam schon zum verzweifeln, abends ist alles kein Problem (dank des Buches), aber am Tage habe ich keinen Erfolg, zumindest nicht im Bettchen (im Kinderwagen klappte das schon sehr gut, aber durch das derzeitige Wetter ist das ja auch nicht immer möglich). Er schreit und schreit, fängt dann an zu "kreischen" und kann sich´einfach nicht beruhigen. Auch die Variante íhn im Halbschlaf ins Bett zu legen klappt.Er schläft nur auf dem Arm...(und das ganze 2h)
Was müssen wir ändern... ???

MfG

Anonym

Antwort vom 30.11.2001

Ich möchte darauf hinweisen, daß bei Säuglingen unter sechs Monaten die biologische Reifung und Entwicklung noch eine große Rolle spielt- siehe <Jedes Kind kann schlafen lernen>. Deshalb lassen sich manche Kinder noch nicht in ein festes Zeitschema zwängen. Wenn ich Ihre Aussage richtig verstanden habe, dann klappt es zwar, ihn halbschlafend ins Bett zu legen, wenn er auf dem Arm eingeschlafen ist, und dann schläft er zwei Stunden. Nach meiner persönlichen Meinung ist das völlig in Ordnung. Wollten Sie allerdings schreiben, daß es nicht klappt, ihn halbschlafend ins Bett zu legen- und auch nicht dann, wenn er tief auf Ihrem Arm eingeschlafen ist-, sondern daß er eben zwei Stunden ausschließlich nur auf Ihrem Arm schläft, dann ist das allerdings ein Problem. In diesem Fall würde ich es so machen, daß er zwar auf dem Arm einschlafen darf, aber wenn er beim ins Bett legen wieder aufwacht, damit das Schläfchen eben beendet ist(bzw. die Bemühungen, ihn zum Schlafen zu bringen). Wenn Sie dies konsequent machen, werden die Tage zwar erstmal nicht ruhiger, aber er wird diesen Schlaf irgendwann dringend brauchen und ihn dann, zum nächsten Mittagsschlaf! nachholen können.
Mit freundlichen Grüßen

13
Kommentare zu "Wie Kind 4,5M Tagesschlaf im eigenen Bett angewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: