Themenbereich: Stillen allgemein

"Tandemstillen - reicht eine Seite für ein Kind?"

Anonym

Frage vom 09.12.2001

Liebe Hebammen,
die Frage ist etwas länger. Ich bin derzeit am Stillen von Zwillingen Ende des vierten Monats, die bei jeder Mahlzeit parallel gestillt werden, jedes trinkt eine Brust. Die Kinder durchlaufen derzeit einen Wachstumsschub und wir haben bereits seit dem zweiten MOnat mit HA-Start Nahrung von Nestle zugefüttert. Zunächst nur ein Fläschchen abends zu meiner Entlastung. Seit dem dritten Monat füttern wir zwei Fläschen (mittags und abends), seit einigen Tagen nun, nach einem extremen Wachstumsschub nahezu nach jeder Mahlzeit. Problematisch ist natürlich, dass jedes Kind seinen eigenen Ryhthmus hat, und nicht nach jeder Mahlzeit ein Fläschchen nimmt, so dass sich allmählich der ursrünlgiche Drei-Stunden-Rhythmus total verschiebt. Meine Frage: soll ich auf sättigendere Nahrung umstellen (weg von HA Start Nahrung), ist es in Ordnung, die Kinder nach jeder Mahlzeit mit Fläschen zu sättigen (oder ist dies besonders unverträglich?. Öfters anzulegen ist mir einfach aus Kraftgründen nicht möglich, da ich vom ursprünglichen 4-Stunden-Rhythmus schon auf 3 Stunden reduziert habe. Ich denke ganz generell, dass einfach eine Seite für die Kinder nicht genügt. Können Sie mir hier weiterhelfen?
Mit vielen Grüßen und Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 10.12.2001

Zunächst einmal möchte ich Sie dazu beglückwünschen, dass Sie die Beiden schon so lange gestillt haben, was bei Zwillingen sicherlich anstrengender ist, als die Flasche zu geben. Es ist durchaus weiterhin möglich, die Kleinen mit je einer Seite zu stillen, um Ihre Milchbildung wieder anzuregen, sollten Sie viel trinken und ausreichend essen (Milchbildungstees finden Sie hier in der Hebammensprechstunde). Wenn Sie weiter stillen möchten sollten Sie die Fläschchen weiterhin nur nach dem Stillen geben und auch nur bei Bedarf und die Menge langsam wieder reduzieren. Sicherlich wäre es hilfreich, wenn Sie sich mit einer Stillberaterin oder Ihrer Hebamme noch einmal zusammen setzen könnten, die Ihnen in einem persönlichen Gespräch weiterhelfen kann. Wenn Sie auf eine sättigendere Nahrung umstellen, wird sich der Stillrhythmus sicherlich wieder auf vier Stunden einpendeln, dies kann aber dann auch der Weg zum Abstillen sein. Bitte wenden Sie sich an Ihre Hebamme oder eine Stillberaterin (www.lalecheliga.de oder www.afs.de) um hier weitere Unterstützung zu bekommen.

14
Kommentare zu "Tandemstillen - reicht eine Seite für ein Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: