Themenbereich: Schlafen

"Schlechte Schläferin mit 4M - wie ändern?"

Anonym

Frage vom 21.12.2001

Meine Tochter ist 4 Monate alt und schon immer eine schlechte Schläferin.Tagsüber muß ich glück habe wenn sie einschläft und dann muß ganz still sein sonst wacht sie auf. Wie kann ihr das Schlafen tagsüber beibringen ?
Nachts schläfts sie ein mit dem Schnulli, aber sobald der drausen ist ist sie wach und weint.Soll sie auch noch nachts trinken ? Sie geht meist um 20.00 schlafen, wacht um ca 2.00 auf und dann um 6.00.
Ich freue mich auf ihre Antwort ich weiss langsam nicht mehr weiter. Danke

Anonym

Antwort vom 27.12.2001

Tagsüber sollte Sie Sie nach dem Ritual müde und wach in Ihr Bett legen, damit Sie lernt alleine einzuschlafen.. Gut wäre es, wenn Sie Sie immer zu gleichen Zeit hinlegen. Sie wird in der ersten Zeit wahrscheinlich sich dagegen wehren, aber nach einigen Tagen müsste Sie es kapiert haben.Für abends gilt dasselbe. Geben Sie ihr ruhig zum schlafen den Schnuller oder ziehen Ihn nach dem einschlafen heraus, damit Sie lernt ohne zu schlafen. Sie können, wenn Sie es störend finden, nachts wegen dem Schnuller aufzustehen, Ihr den Schnuller abgewöhnen und Sie ohne Schnulli einschlafen lassen.In dem Buch „ Jedes Kind kann schlafen lernen“ ( Kast-Zahn+Morgenthal) stehen weitere Tipps zum Thema schlafen oder auf der Babyclubseite.
In den ersten sechs bis acht Monaten brauchen die Kinder durchaus noch Nahrung nachts, danach kann man das nächtliche trinken abgewöhnen und Ihnen evt. nur Tee gebe. Sollte Sie aber nur nuckeln und keinen richtigen Hunger haben, kann man auch schon früher damit beginnen.

18
Kommentare zu "Schlechte Schläferin mit 4M - wie ändern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: