Themenbereich:

"Bei 1-jährigem Kind den Topf probieren?"

Anonym

Frage vom 02.01.2002

Sehr geehrte Damen,

mein Kind ist gerade 1 Jahr
alt geworden und läuft schon
seit einigen Wochen frei herum.
Nun möchte ich mit Ihr den
Topf probieren. Meine Schwieger-
mutter meint, daß dies ab einem
Jahr schon möglich ist. Meine
Mutter sagt, sie habe gelesen,
daß dies schädlich ist. Weiß
aber auch nicht warum. Was sagen
Sie dazu?

Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 04.01.2002

Sie können und sollten sich meiner Meinung nach wirklich noch Zeit damit lassen!! Sie müssen Ihr Kind beobachten und es in seiner eigenen Entwicklung unterstützen. Vor dem 15.18. Lebensmonat gewinnt kein Kind Kontrolle über seine Blasen-und Darmfunktionen. Oft ist es noch später. Die Kontrolle der Blase wird nur langsam voranschreiten. Es ist unmöglich, ein Kind etwas zu lehren, solange sein Körper anatomisch und pyhsiologisch gesehen noch nicht in der Lage dazu bereit ist. Ihr Kind entscheidet selbst, wann es dazu bereit ist- es sollte nicht dazu gezungen werden! Die meisten Ärzte sehen bis zum dritten Lebensjahr keinen Grund, überhaupt etwas zu unternehmen, wenn die Kinder bis dahin noch nicht trocken sind- nachts warten viele Ärzte sogar bis zum fünften Lebensjahr ab. Wenn Sie merken, daß Ihr Kind mehr Harn zurückhalten kann, äußert sich dies darin, daß die Windeln über einen längeren Zeitraum trocken bleiben, z.B. nach dem Mittagsschlaf. Gelingt dem Kind, seine Blase ins Töpfchen zu entleeren, so sollten Sie es loben, gelingt es nicht, so machen Sie kein Aufheben darum. Das Töpfchen kann ganz normal im Bad stehen, so daß das Kind Gelegenheit hat, damit <warm> zu werden und Sie müssen aufmerksam lernen, die Zeichen zu verstehen, wenn Ihr Kind Ihnen andeuten will, daß es aufs Töpfchen muß. Die Kontrolle über Blase und Darm sollte immer als eigene Leistung des Kindes selber behandelt werden!
Mit freundlichen Grüßen

12
Kommentare zu "Bei 1-jährigem Kind den Topf probieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: