Themenbereich: Stillen allgemein

"Infolge Stillen Hautprobleme bei der Mutter? Mangelerscheinungen?"

Anonym

Frage vom 04.01.2002

Ich stille meinen Sohn seit Geburt, zunächst voll, seit 6 Wochen haben wir in kleinen Schritten mit dem Zufüttern begonnen. Meine Frage betrifft mich als stillende Mutter: seit einigen Wochen beobachte ich zunehmend juckende Hautveränderungen, sehr trocken, zum Teil schuppend, zunächst nur an den Armen, mittlerweile auch im Gesicht, besonders um die Augen herum. Zusätzlich habe ich sehr trockene Lippen, obwohl ich sie sehr regelmäßig mit Bepanthen-Salbe eincreme. Die trockenen Stellen sind ohne erkennbare Änderungen meiner Lebensumstände eingetreten, keine neuen Waschmittel oder Nahrungsmittel usw. Ist es möglich, dass ich durch die lange Stillzeit einen Mangel an irgendwelchen Dingen habe, die ich nicht genug mit der Nahrung aufnehme? Vielleicht Fette oder Vitamine?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 07.01.2002

Es stimmt schon, dass beim stillen, trotz guter Ernährung eine Mangelerscheinung bekommen kann. Aber in seltenen Fällen kann während des abstillen auch eine allergische Reaktion auftreten.Versuchen Sie mit Neukönigsförder Mineraltabletten ihren Mangel zu beheben. In der Regel hilft dies sehr gut. Ihre Hautprobleme würde ich einem Hautarzt zeigen, da dieser sicherlich das richtige Mittel, gerade jetzt in der Winterzeit, für Sie hat. Generell können Sie aber auch zu einem Heilpraktiker gehen, da dieser Sie komplett behandeln kann und sicherlich dabei guten Erfolg haben könnte.

23
Kommentare zu "Infolge Stillen Hautprobleme bei der Mutter? Mangelerscheinungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: