Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Morgendlicher Kampf beim Anziehen mit 3J - wie damit umgehen?"

Anonym

Frage vom 08.01.2002

Guten Morgen,
meine Tochter wird drei Jahre alt und entwickelt sich prächtig. Morgens entbrennt leider unter Zeitdruck der "Kampf" ums Anziehen, weil sie in den Kindergarten geht. Ich lasse ihr zuerst Zeit zum alleine Anziehen und bin entspannt.Dann wird die Zeit doch immer so knapp, dass ich nervös werde und sie antreibe. Dann ist das sonst fröhliche Kind ganz still und sagt "Mama schrei mich nicht so an"... Sie können sich vielleicht vorstellen, welche Schuldgefühle mich plagen.

Anonym

Antwort vom 09.01.2002

Die Situation, die Sie beschreiben ist leider fast normal, bei vielen Familien läuft der Morgen so ab, wenn die Mutter oder der Vater die Kleinen noch vor der Arbeit eben schnell zum Kindergarten bringen müssen. Bei dieser Frage kann ich Ihnen allerdings leider nicht sehr viel weiterhelfen, da dies nicht in den Kompetenzbereich einer Hebamme fällt. Versuchen Sie es aber mal damit, zunächst etwas früher aufzustehen - nur eine viertel Stunde - und Ihrer Tochter dann feste Zeitangaben zu machen: Geben Sie ihr z.B. eine Viertelstunde Zeit sich alleine anzuziehen (auch dreijährige verstehen dies schon, wenn man Ihnen die Zeit auf der Uhr zeigt) und sagen Sie ihr, wenn sie bis dahin nicht fertig ist, müssen Sie die Kleine anziehen. Versprechen Sie ihr vielleicht auch eine extra Vorlesestunde o.ä. am Nachmittag wenn es am Morgen alles gut klappt. Natürlich wäre es schöner, wenn Kinder - und auch Eltern am Morgen ausreichend Zeit hätten, in der Realität sieht dies aber oftmals anders aus.

25
Kommentare zu "Morgendlicher Kampf beim Anziehen mit 3J - wie damit umgehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: