Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"21.SSW Schmerzen im Unterbauch und Rückengegend - können diese Beschwerden sich zu Wehen entwickeln?"

Anonym

Frage vom 09.01.2002

Hallo.
Ich bin jetzt in der 21.SSW.Habe seit ca.zwei Wochen ein ziehenden Schmerz im Unterbauch und Rückengegend.Nach körperlicher Anstrengung besonders stark.Ich war bereits beim Doc.und bekam Magnesium verordnet,das aber gar nicht hilft.Es wurde ein CTG geschrieben,das aber OB war.Ich habe die Schmerzen weiterhin täglich,mal längere Zeit,dann mal weniger,aber nach oder Während der Arbeit besonders stark.Meine Kolleginen nehmen auch sehr wenig Rücksicht.Ich bin in der Altenpflege tätig.Und es fällt mir sehr schwer meiner Arbeit wie gewohnt nachzukommen.Da ich mich bei der Grundpflege viel bücken und beugen muss,halte ich dem entsprechend mehrere kleine Pausen ein.Nun meine Frage;kommen diese Schmerzen von der Anstrengung,oder können sich die Schmerzen auch als Wehen entwickeln? Ich bin sehr verunsichert ,da ich diese Schmerzen nun tgl.habe trotz MG-Tbl.

Anonym

Antwort vom 10.01.2002

Sie sollten hier unbedingt mit Ihrem FA reden, da, so wie es sich anhört, diese Beschwerden auf einer zu hohen körperlichen Belastung Ihrerseits beruhen. Das äußerst sich als Ziehen bzw. als eine Zusammenziehen des Gebärmuttermuskels, da die Gebärmutter dadurch versucht, die Durchblutung aufrecht zu erhalten, um damit eine ausreichende Durchblutung des Mutterkuchens zu bewirken, damit das Kind ausreichend versort wird. Dieses Ziehen kann dann, wenn es Auswirkungen auf den Muttermund bzw. auf den Gebärmutterhals hat, als vorzeitige Wehen zu einer drohenden Frühgeburt führen, wenn Ihre Situation so, wie beschrieben, weiterhin bestehen bleibt. Es wäre für Sie körperliche Schonung absolut wichtig! Und ich denke, das ist absolut im Interesse auch des Arztes hier weitergehende Maßnahmen als die bereits verschriebenen Magnesium Tabletten einzuführen.
Mit freundlichen Grüßen

24
Kommentare zu "21.SSW Schmerzen im Unterbauch und Rückengegend - können diese Beschwerden sich zu Wehen entwickeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: