Themenbereich: Schlafen

"Schlechter Tagschläger - gibt es homöop. Med. oder Tee?"

Anonym

Frage vom 28.01.2002

Mein Sohn (5 Monate) schläft nachts zwischen 7 und 10 Stunden, was ich auch sehr begrüße, allerdings schläft er über Tag höchstens mal eine viertel Stunde (aber nur bei mir im Arm !)und ist deshalb verständlicherweise den ganzen Tag müde und quengelig. Ihn ins Bett zu legen bringt nichts, eher würde er sich wegschreien! Es kann doch nicht sein, dass er mit seinem Nachtschlaf genug hat, sonst wäre er tagsüber ja umgänglicher. Was kann ich tun? Gibt es einen Tee oder ein homöop. Mittel?
Bitte helfen Sie mir! mfg

Anonym

Antwort vom 29.01.2002

Ihr Sohn hat sicherlich nur genug geschlafen, wenn er 10 Stunden Nachtruhe hatte. Aber ansonsten sollte er schon tagsüber etwas mehr schlafen. Trainieren Sie mit Ihm das Schlafen. Stellen Sie erst mal fest, wann er tagsüber müde ist und legen Ihn dann immer zu der Uhrzeit in sein Bett oder gehen mit Ihm spazieren. Am Anfang können Sie sich ja zusammen mit Ihm hinlegen, so das er versteht, das er jetzt schlafen soll. Aber es kann eine zeit dauern, bis er es gelernt hat. Auch kann es sein, das er stark dagegen protestiert, aber werden Sie dann nicht weich. In dem Buch „ Jedes Kind kann schlafen lernen“ können Sie weitere Tipps bekommen oder unter www.gaimh.de ( Adressen von Selbsthilfegruppen bei Schlafstörungen)

16
Kommentare zu "Schlechter Tagschläger - gibt es homöop. Med. oder Tee?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: