Themenbereich: Abstillen

"Wie die tägl. Mahlzeiten zeitlich einteilen mit 6M?"

Anonym

Frage vom 31.01.2002

Mein Sohn 6M wurde bis vor einer Woche voll gestillt.Jetzt habe ich mittags mit Karotte angefangen.Klappt ganz gut.Er ißt nicht ganz 190g.Allerdings hat er dann nach zwei Stunden wieder Hunger und möchte gestillt werden.Das Problem ist das er teilweise um 5.00 oder 6.00 Uhr gestillt werden möchte dann hat er gegen 10.00 Uhr wieder hunger.Ist das nicht eine doofe Zeit für Mittag??? Außerdem bekommt er um 23.00 uhr die letzte Sillmahlzeit.Wenn er dann abends Brei bekommt,würde er den dann um 20.00 uhr bekommen?Oder ist das zu spät??? Und lasse ich dann die 23.00 uhr mahlzeit weg???

Anonym

Antwort vom 01.02.2002

Zunächst einmal können Sie dem mittäglichen Karottenbrei etwas Kartoffel zugeben. Wenn dies gut vertragen wird können Sie am Morgen (z.B. gegen 10 Uhr) oder am Nachmittag einen Obstbrei anbieten. Als nächste Mahlzeit dann am Abend einen Getreide-Milch-Brei. Diesen sollten Sie dann aber nicht so spät geben, sondern eher um 18 oder 19 Uhr. Danach sollten Sie noch etwa eine Stunde warten, bevor Sie den Kleinen wieder ins Bett legen, um die Verdauung und den Schlaf nicht zu stören. Sehr wahrscheinlich wird Ihr Sohn zumindest in der ersten Zeit die Stillmahlzeit um 23 Uhr noch als normal empfinden, wenn die Breifütterung aber gut klappt, können Sie versuchen diese Mahlzeit auszulassen. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

19
Kommentare zu "Wie die tägl. Mahlzeiten zeitlich einteilen mit 6M?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: