Themenbereich: Stillen allgemein

"Kind ist allergiegefährdet, kann die Mutter dann Milch u. Milchprodukte zu sich nehmen"

Anonym

Frage vom 01.02.2002

Mein Kind ist allergiegefährdet. Nun habe ich eine Frage zur Ernährung in der Stillzeit: Darf ich in dieser Zeit Milch und Milchprodukte zu mir nehmen. Oder sollte ich darauf ebenfalls komplett verzichten und meinen Calcium-Bedarf auf andere Weise zu mir nehmen.

Anonym

Antwort vom 01.02.2002

Es wird bei Frauen, deren Kinder erhöht allergiegefährdet sind empfohlen, den Verzehr von Kuhmilchprodukten einzuschränken, ein völliger Verzicht ist zum einen nur sehr schwer durchzuführen (da Kuhmilch in vielen Lebensmitteln versteckt zu finden ist) und meines Erachtens nach nur bei sehr schweren Allergien notwendig. Versuchen Sie aber auf jeden Fall auf die allergieauslösenden Stoffe zu verzichten bzw. diese zu meiden, sofern dies möglich ist. Fragen Sie zusätzlich aber auch den Deutschen Allergie und Asthmabund um Rat, ob es hier neuere Studien und Ergebnisse gibt. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern aus Allergikerfamilien".

15
Kommentare zu "Kind ist allergiegefährdet, kann die Mutter dann Milch u. Milchprodukte zu sich nehmen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: