Themenbereich: Abpumpen

"Abpumpen - wie mache ich alles richtig?"

Anonym

Frage vom 03.02.2002

bis jetzt stille ich mein acht Wochen altes Kind voll, möchte jetzt aber
abpumpen, um auch mal alleine etwas zu unternehmen. Meine Frage: Wie organisiere ich das Abpumpen am Besten? Wann ist der beste Zeitpunkt zum Abpumpen und woher weiß ich wieveil Milch ich abpumpen soll, damit der Kleine auch satt wird? Wie bewahre ich die Milch am besten auf?
Meine zweite Frage: Stimmt es, dass es wichtig ist, dass das Kind schon frühzeitig auch schonmal aus der Flasche trinkt, damit es diese später nicht verweigert?
Meine dritte Frage:
Ist es sinnvoll, dass Kind abends immer zur gleichen Zeit zu stillen, damit es einen festen Rhythmus bekommt oder besser immer nach Bedarf.
Vielen dank für die Beantwortung.

Anonym

Antwort vom 04.02.2002

Als Regel für die Trinkmenge Ihres Sohnes können Sie das Gewicht durch sechs oder sieben teilen, dies entspricht dann in etwa der Tagestrinkmenge. Wenn Ihr Kleiner etwa 4000g wiegt, entspricht dies einer Tagestrinkmenge von ca.570 bis 660 ml. Verteilt auf 8 Stillmahlzeiten (alle drei Stunden) wären dies dann etwa 80ml pro Mahlzeit. Wann Sie am besten mit dem Abpumpen beginnen ist ganz unterschiedlich. Wenn Ihr Sohn zwischendurch mal eine längere Stillpause hat, können Sie dann etwas abpumpen oder Sie versuchen es nach dem stillen. Pumpen Sie am besten direkt in ein sauberes Fläschchen ab , kühlen Sie dies im Wasserbad ab und stellen Sie es hinten in den Kühlschrank, dort ist es bis zu 72 Stunden haltbar, tiefgefroren im 4 Sternefach sogar bis zu einem halben Jahr.
Gerade in den ersten Wochen sollten Sie Ihrem Kind nicht zu oft die Flasche geben, da es hier zu einer Saugverwirrung kommen kann. Das Trinken aus der Flasche ist ganz anders als das trinken aus der Brust, daher kann es unter Umständen zu Schwierigkeiten kommen, wenn die Kleinen zu früh eine Flasche bekommen. Grundsätzlich sollten Sie Ihr Kind immer nach Bedarf stillen, nach einigen Wochen haben die meisten Kinder allerdings einen gewissen Rhythmus, auf den sich die Mutter dann einstellen kann. Mit acht Wochen können Sie aber auch versuchen Ihrem Kind einen Rhythmus anzugewöhnen, wenn sie / er diesen noch nicht hat.
Fragen Sie bitte auch Ihre Nachsorgehebamme oder eine Stillberaterin (www.lalecheliga.de oder www.afs,de) um Rat, vielleicht kann diese Ihnen auch noch in einem persönlichen Gespräch weiterhelfen

23
Kommentare zu "Abpumpen - wie mache ich alles richtig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: