Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Statt H2-Milch einen Getreide-Obst-Brei geben"

Anonym

Frage vom 09.02.2002

meine Tochter(8 Monate)bekam morgens eine Stillmahlzeit, zum zweiten Frühstück einen Getreideobst, mittags ein Menü, nachmittags ein Obstbrei und abends einen Milchbrei.
In der letzten Zeit reicht ihr morgens die Muttermilch nicht mehr aus (meinem Gefühl nach ist auch nicht mehr viel Muttermilch vorhanden)Ich habe dann versucht ihr H2- Milch zu geben. Sie trinkt aber nur einige Schlücke aus der Tasse, was sie auch nicht satt macht.
Nun gebe ich ihr morgens auch einen Milchbrei und sie schläft dann auch nochmal satt und zufrieden ein.

Meine Frage: Ist es ok ihr morgens einen Milchbrei statt der H2-Milch zu geben.
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 12.02.2002

-Meines Erachtens nach spricht nichts gegen diesen Speiseplan, er entspricht ungefähr den Empfehlungen des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de). Falls Ihre Tochter allerdings zu schnell zu viel zunimmt, da hier recht viele Kohlehydrate vorhanden sind (auch wenn ich natürlich nicht weiß, wie viel Ihre Tochter jeweils trinkt). Können Sie den Getreide-Obst-Brei in einen Obstbrei umwandeln. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

13
Kommentare zu "Statt H2-Milch einen Getreide-Obst-Brei geben"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: