Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Einlagerung des Nabelschnurblutes"

Anonym

Frage vom 13.02.2002

Was halten Sie von der Einlagerung des Nabelschnurblutes (Stammzellen)
bei der Firma "Vita34"?

Firma Vita34 wirbt natürlich mit gut usw.,
Allerdings habe ich in einem TV-Interview von einem Professor gehört, der das ganze nicht für sinnvoll hält!

Was halten Sie davon?

Gruß

Anonym

Antwort vom 14.02.2002

Bei einem Vortrag eines Laborforschers habe ich neulich erfahren, dass sich diese Stammzellenentnahme
doch noch sehr in der Erprobung befindet. Keiner weiss genau, was mit den Stammzellen tatsächlich passiert,
wenn sie so lange aufbewahrt werden etc. Die Firma selbst sagt natürlich etwas anderes. Ich persönlich
finde 3000 DM, die das wohl kosten soll sehr viel Geld...Wenn Sie dieses Geld allerdings übrig haben,
ist es vielleicht eine lohnenswerte Investition...Erkundigen Sie sich doch direkt bei der Firma Vita34,
welche Erfahrungen sie mittlerweile dort gemacht haben. Soweit ich weiss, sind es nicht wenige,
die dort Stammzellen einlagern. Natürlich gibt es zu viele unterschiedliche Meinungen, als dass man
auf eine hören könnte. Holen Sie sich wirklich erst viele Informationen, gerade auch über das Internet
und die Firma selbt, bevor Sie sich entscheiden und dieses Geld ausgeben.
Alles Gute!

20
Kommentare zu "Einlagerung des Nabelschnurblutes"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: