Themenbereich:

"Kind, 11 Mon. isst nach fieberhaftem Infekt nicht mehr richtig?"

Anonym

Frage vom 13.02.2002

Meine Tochter ist 11 Monate alt
und hatte vor einer Woche einen fieberhaften Infekt,
der ohne Husten etc verlief und nach 2 Tagen wieder
vorbei war. Seitdem isst sie viel weniger als sonst d.h.
die Breie, die sie bis jetzt sehr gerne gemocht hat, will
sie gar nicht mehr, auch nichts Selbstgekochtes, wenn überhaupt dann
vielleicht (!) ein Gläschen. Brot könnte sie allerdings immer essen.
Ihre Milch morgens und abends trinkt sie auch. Trotzdem mache ich mir Sorgen,
daß sie abnimmt und ihre Entwicklung aufgrund der geringeren Nährstoffzufuhr evtl.
davon beeinträchtigt sein könnte (Zahnbildung, Laufen etc.) Was meinen Sie dazu ?
Soll ich sie "hungern" lassen wenn sie nicht isst was auf dem Tisch steht oder ihr ständig Brot geben?

Anonym

Antwort vom 14.02.2002

-Es ist ganz normal, dass Kinder nach einer Erkrankung ein verändertes Essverhalten zeigen, als zuvor. Bieten Sie der Kleinen einfach zu den üblichen Zeiten einen Brei an und geben Sie ihr auch viel Obst und Gemüse. Wenn sie dies nicht möchte, wird sie sicherlich bei der nächsten Mahlzeit etwas essen, vermeiden Sie allerdings ihr zwischendurch etwas zu geben, da sich sonst ein ungünstigeres Essverhalten ausprägen kann. Wenn Ihre Tochter nur wenige Tage oder auch mal etwas über eine Woche wegen einer Erkrankung nicht so gut isst, wie zuvor, ist dies nicht unbedingt ein Anhaltspunkt für eine beeinträchtigte Entwicklung. Wenn Ihre Tochter aber auch nach 10 , spätestens 14 Tagen nach der Krankheit noch schlecht isst, sollten Sie sich nochmals mit einem Arzt beraten.

10
Kommentare zu "Kind, 11 Mon. isst nach fieberhaftem Infekt nicht mehr richtig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: