Themenbereich:

"Wunden Po durch Thymipin-Zäpfchen, was tun?"

Anonym

Frage vom 14.02.2002

Hallo liebes Hebammenteam,
mein Sohn, 4 1/2 Monate, ist erkältet. War sofort beim Arzt und bekam Thymipin-Zäpfchen zur Schleimlösung verschrieben. Am Morgen nach der ersten Anwendung war der Po im gesamten bereich, an dem sich Stuhl befand puterrot. Habe den Arzt kontaktiert, der sagte, der Husten habe Vorrang, ich solle die Zäpfchen weiter geben, mit Bepanthen schmieren, frei strampeln lassen usw. Kann ich noch etwas machen? Ich glaube, dass ihm sein Popo weh tut. An einer Stelle hat sich so etwas wie eine Blase gebildet. Für eine schnelle Antwort danke ich Ihnen sehr.

Anonym

Antwort vom 15.02.2002

-Sie sollten sich statt den Zäpfchen lieber ein Hustensaft verschreiben lassen, z:B. Monapax oder ProspanSaft. Die Zäpfchen verträgt Ihr Sohn anscheinend nicht so gut. Es gibt einige Zäpfchen, die sehr scharf sind und daher so auf den Po gehen . Der Po wird Ihrem Sohn sicherlich sehr weh tun, pflegen Sie diesen gut. Schmieren Sie MM drauf, lassen viel Luft ran. Schmieren Sie Heilsalbe drauf. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt auch etwas zum einschmieren für den Brustbereich geben. In dem Expertenchat vom Mittwoch hat meine Kollegin Anke Markmann weitere Tipps, wie Sie Ihr Kind gut mit pflanzlichen Mitteln behandeln können.

20
Kommentare zu "Wunden Po durch Thymipin-Zäpfchen, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: