Themenbereich: Stillen allgemein

"Was tun bei Brustwarzenentzündungen?"

Anonym

Frage vom 16.02.2002

ich habe immer wieder brustwarzenentzündungen, wo sich Blasen bilden (bekomme ich meist nach4-5 Tagen in den Griff mit der Creme Mercuriali perennis) hört das irgendwann mAL AUF ODER KANN ICH IRGENDWIE ANDERS THERAPIEREN?

Anonym

Antwort vom 18.02.2002

Die Frage ist ja, warum Sie immer Brustwarzenentzündungen bekommen. Der naheliegendste Grund ist, dass Ihr Kind beim stillen die Warze nicht richtig in den Mund nimmt. Überprüfen Sie dies oder fragen noch mal Ihre Nachsorgehebamme nach einer richtigen Stillposition Ihr Kind soll die Warze und den Vorhof im Mund haben. Ein anderer Grund kann ein Pilz sein, der Ihr Kind im Mund haben kann und somit immer wieder die Warze entzündet. Lassen Sie ein Abstrich vom Rachen des Kindes machen und von Ihrer Brustwarze. Durch das Anlegen einer Kultur kann man sehen, ob und welcher Pilz/ Bakterien es ist Fragen Sie Ihren Frauenarzt nach einem Abstrich. Um eine Entzündung vorzubeugen., können Sie eigentlich nur mit Hütchen stillen. Auch das abhärten der Brustwarze kann Abhilfe schaffen. Legen Sie nach dem stillen gebrauchte, warme schwarze Teebeutel auf, lassen Sie viel Luft dran, evt. Rotlicht. Lassen Sie auch keine Seife oder Creme an die Warzen, all dies kann zu einer Reizung führen. Eigentlich sollte mehrmonatigen Stillen es nur noch selten zu einer Entzündung kommen, da die Warzen schon ziemlich gut abgehärtet sind.

21
Kommentare zu "Was tun bei Brustwarzenentzündungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: