Themenbereich:

"Kind 2 1/4J. will nicht auf die Saugerflasche verzichten - was tun?"

Anonym

Frage vom 22.02.2002

meine Tochter 2 1/4 jahre trinkt immer noch aus der Flasche, obwohl sie schon des öfteren bewiesen hat, dass sie aus der tasse trinken kann.
Jedesmal, wenn sie aus der Tasse trinkt, lobe ich sie dafür.
Sie nimmt aber immer nur ein paar Schlücke und dann will sie wieder ihre Flasche, gebe ich sie ihr nicht macht sie "Theater".
Bleibe ich dann, was mir sehr schwerfällt, konsequent trinkt sie den ganzen Tag über nur 1 Tasse, mit der Flasche trinkt sie über den Tag verteilt 1 - 2 Liter.
Sie trinkt auch nur Wasser oder Tee, was natürlich wieder sehr gut ist.
Frage: wie kann ich ihr das trinken aus der Tasse "schmackhaft" machen ???

Anonym

Antwort vom 25.02.2002

Grundsäztlich treffen Sie als Eltern hier eine Entscheidung und setzen diese dann gegenüber Ihrer Tochter durch. Rein theoretisch ist Ihre Tochter in der Lage aus einer Tasse zu trinken, also könnten Sie die Flasche ab sofort weglassen, falls Sie das so beschließen. Es ist eine Gewohnheitssache und bedarf seitens Ihrer Tochter auch seine Zeit, bis sie sich mit der Umstellung arrangiert hat. In dieser Zeit wird sie Protest einlegen und Sie müssen solange konsequent bleiben, um eine Veränderung herbeizuführen. Zwischen <immer Flasche>und <keine Flasche mehr> gibt es natürlich auch je nach Persönlichkeit Ihrer Tochter und Ihrer eigenen Geduld Variationen- Sie sollten jedoch immer das Ziel im Auge behalten und in jedem Fall konsequent sein! Die vorübergehende verminderte Flüssigkeitsaufnahme seitens Ihrer Tochter wird sich sehr schnell wieder geben nämlich dann, wenn sie sich damit abgefunden hat, spätestens wenn sie Durst hat und es eben dann nur eine Tasse gibt. Gestalten Sie das Ganze mit Leichtigkeit Ihrerseits, es fällt leichter.
Mit freundlichen Grüßen

0
Kommentare zu "Kind 2 1/4J. will nicht auf die Saugerflasche verzichten - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: