Themenbereich: Schlafen

"Einschlafprobleme infolge der Geschwister - wie helfen?"

Anonym

Frage vom 01.03.2002

Mein Sohn (4 Monate) schläft nachts super; keinerlei Probleme. Leider sieht dies am Tag, speziell am Nachmittag und Abend, ganz anders aus.
Er nickt oft nur für 20 Minuten weg, was ihm aber nicht reicht. Am Abend ist er dann vor lauter Müdigkeit so "durchgeknallt", daß er oft 1-2 Stunden herzzerreißend weint. Ihm scheint jedes Geräusch körperlich weh zu tun. Und Geräusche haben wir leider viele, da seine Geschwester auch gerade einmal 2 Jahre alt ist. Wenn er dann endlich eingeschlafen ist, dann schläft er super und wacht auch nur 1x auf zum Stillen.
Wie kann ich ihm die Qual am Abend nehmen?

Anonym

Antwort vom 04.03.2002

Mit vier Monaten schläft ein Kind durchschnittlich ca 14,5 Stunden, wobei hiervon etwa elf Stunden auf den Nachtschlaf entfallen, der Rest sind Tagesschläfchen. Sie sollten probieren, einen geregelten Tageschlaf einzuführen, etwa z.B. einen Mittagsschlaf. Sie bieten ihm also jeden Tag um etwa die gleiche Zeit an zu schlafen, indem Sie ihn in sein Bett legen und während dieser Zeit auch für relative Ruhe der kleinen Schwester sorgen. Er sollte auf alle Fälle diese Möglichkeit bekommen-ob er sie dann zum Schlafen nutzt oder auch nur eine Pause hat( auch von der Geräuschkulisse), das bleibt dahingestellt. Somit wäre er etwas für den Nachmittag gerüstet, aber doch auch zu abend wieder müde, so daß er weiterhin nachts durchschläft. Das ist nun die Theorie- wie Sie das in die Praxis umsetzen, das müssen Sie entsprechend in Ihrem Alltag einrichten, wenn möglich.
Mit freundlichen Grüßen

16
Kommentare zu "Einschlafprobleme infolge der Geschwister - wie helfen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: