Themenbereich: Geburt allgemein

"Nach 15h Wehen Kaiserschnitt eingeleitet weil Kind zu groß - normal?"

Anonym

Frage vom 08.03.2002

mein dicker kam mit 4600g zur welt. meine frage können sich ärzte so verschätzen das erst nach 15 stunden ein kaiserschnitt eingeleitet worden ist, weil er nicht durchpasste? und das unter vollnarkose und mit einem längsschnitt?

Anonym

Antwort vom 12.03.2002

-Bei Ultraschall-Untersuchungen kommt es sehr häufig vor, dass falsch geschätzt wird. Das kann an einem älteren Gerät
liegen, an einem nicht so erfahrenen Untersucher, an der Messung selbst. Trotz erfahrener Ärzte und sehr guter
Geräte kann man heutzutage immer noch nicht alle Fehlbildungen etc. im Ultraschall sehen, das ist einfach so.
Und selbst wenn ein Kind sehr gross geschätzt wird, heisst das noch lange nicht, dass man gleich einen primären
(geplanten) Kaiserschnitt machen muss: Niemand weiss, wie gut das Kind unter der Geburt mitarbeitet, wie gut sich
das Gewebe der Frau dehnt und wie schmerztolerant sie ist - deshalb versucht man es meistens erst einmal auf
normalem Weg.15 Stunden ist zwar für Sie als Frau eine lange, schmerzhafte Zeit, aber für den Geburtshelfer
ist das u.U. noch im absoluten Toleranzbereich. Der Längsschnitt wurde sicherlich nur gemacht, weil es aufgrund
sehr schlechter Herztöne eine schnelle Geburt werden sollte. Erkundigen Sie sich doch im Krankenhaus einmal nach
Ihrem Geburtsbericht, den müssten Sie dort einsehen können, oder sprechen Sie mit der Hebamme/dem Arzt, der
Sie bei dieser Geburt betreut hat.
Alles Gute!

19
Kommentare zu "Nach 15h Wehen Kaiserschnitt eingeleitet weil Kind zu groß - normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: