Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Unruhig infolge Folgenahrung - wieder auf Pre-Nahrung?"

Anonym

Frage vom 16.03.2002

Mein Sohn ist jetzt 3 Monate und bekommt nun Aptamil 1 . Was uns aufgefallen ist , ist das er nach der ersten Aptamil 1 Nahrung an zu drücken anfängt ( nicht so wie bei der Verdauung) und auch sehr unruhig ist . Wir haben es jetzt so gemacht das er zwischendurch nochmals eine Aptamil Pre Nahrung bekommt , da er auch nach der Ap. 1 sehr unruhig ist. Soll ich das so beibehalten oder voll auf Ap1 umsteigen . Mache mir etwas sorgen deswegen !
Vielen Dank!!!!!!

Anonym

Antwort vom 18.03.2002

Leider schreiben Sie nicht, warum Sie die Ernährung umgestellt haben. Solange Ihr Sohn gut gedeiht und nicht zu häufig und / oder zuviel Pre Milch zu sich nimmt (nicht mehr als ein sechstel oder ein siebtel seines Körpergewicht als Tagestrinkmenge, maximal ca. 800 ml) können Sie das gesamte erste Lebensjahr bei der Pre Milch bleiben und müssen nicht auf die Milch 1 oder Milch 2 umsteigen. Wenn Ihr Sohn auf die Aptamil 1 mit Verdauungsstörungen reagiert und auch mit der Pre-Milch gut gedeiht und nicht zuviel trinkt, können Sie daher bei der Pre Milch bleiben, ansonsten können Sie - bis sich der Kleine an die neue Milch gewöhnt hat - zunächst die beiden Milchsorten im Wechsel geben. Achten Sie aber bitte immer auf die korrekte Dosierung des Milchpulvers. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

22
Kommentare zu "Unruhig infolge Folgenahrung - wieder auf Pre-Nahrung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: