Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind mit 10M selbst abgestillt, mag keine Kuhmilch - was tun?"

Anonym

Frage vom 17.03.2002

Mein Sohn (10 Monate) hat sich vor ca. 3 Wochen selbst abgestillt, indem er einfach morgens nicht mehr trinken wollte. Seitdem bin ich langsam echt am Verzweifeln, da ich befürchte, dass er nicht genug Calzium bekommt. Er weigert sich aus Schnullerflaschen zu trinken (was ja auch eigentlich gut ist), trinkt aber Milch auch nicht aus seiner Trinklerntasse bzw. sonstigen Trinkgefäßen. Er mag sie scheinbar einfach nicht. Ich habe versucht Zwieback in Milch einzuweichen, Haferflocken in Milch aufzukochen ... keine Chance. Er isst 3 Löffel und dreht dann angeekelt den Kopf zur Seite. Ich habe dann Johgurt ohne mit Obstgläschen gemischt, er hat das auch gegessen, aber danach hat er sich immer wieder ein bischen erbrochen und das hat aufgehört, als ich mit dem Joghurt aufgehört habe. Die Gläschen mit Joghurt oder Quark enthalten alle Zucker, was ich eigentlich auch nicht möchte. In seinen Nachmittagsbrei (Obst und Vollkorn-Gläschen) mische ich etwas Sahne (er wiegt trotz seiner 10 Monate nur 7.800 gr).Ich bin also wirklich ziemlich ratlos, was ich noch machen soll. Abends ißt er im Moment noch den Milchbrei ab 6. Monaten (ca. 250 gr) aber das reicht doch nicht, oder? Ich bin wirklich ziemlich ratlos, was ich noch machen soll. Sollte ich einen Termin mit dem Kinderarzt vereinbaren ?

Anonym

Antwort vom 18.03.2002

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund empfiehlt für ein Kind mit 10 bis 12 Monaten am Morgen eine Milchmahlzeit mit ca. 250 ml Flaschennahrung oder Muttermilch und am Abend einen Getreide-Milch-Brei mit ca. 150 ml Milch als hauptsächlichen Kalziumlieferanten. Solange er aber den abendlichen Milchbrei zu sich nimmt und auch etwas Sahne im Nachmittagsbrei, brauchen Sie ihm gar nicht mehr so viel Milch in Form von Käse etc. unterzuschummeln. Vielleicht noch etwas Butter oder Sahne im Gemüsebrei eingerührt. Besprechen Sie dies aber auch nochmals mit Ihrem Kinderarzt und / oder einem Ernährungsberater, der / die Ihnen vielleicht einige Tipps in Bezug auf eine Kalziumreiche Ernährung geben kann, so enthalten nämlich auch Zuckererbsen, Sojabohnen, Grünkohl und Spinat relativ viel Kalzium. Es gibt im Übrigen immer wieder Kinder, die auf Grund einer Kuhmilchunverträglichkeit die Milch ablehnen. Vielleicht ist dies bei Ihrem Sohn der Fall. Bieten Sie ihm vielleicht eine Ziegenmilch an, vielleicht mag er die eher trinken (auch wenn sie vom Geschmack eher bitter ist).

24
Kommentare zu "Kind mit 10M selbst abgestillt, mag keine Kuhmilch - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: