Themenbereich: Schlafen

"Kind 3J schläft immer noch nicht durch - was tun?"

Anonym

Frage vom 19.03.2002

Mein Sohn (3 1/2) hat bis auf seltene ausnahmen noch nie durchgeschlafen. Er wacht nachts zwischen 2 und 4 uhr auf und will in unser bett und noch eine milchflasche dazu. Wie kann ich ihm das abgewöhnen? Diese ständigen Schlafunterbrechungen nachts gehen an meine substanz. ich bin morgens gerädert und ziemlich schlecht gelaunt. Alle bisherigen methoden (zurück ins bett bringen, weinen lassen usw.) habe bisher nicht gefruchtet. Denn selbst wenn ich ihn wieder in sein Bett bringe, besteht er auf die Milchflasche (mit grossem Geschrei) und sobald er sie ausgetrunken hat, steht er wieder vor meinem Bett. Da ich auch wegen der Nachbarn nicht ständig dieses Geschrei ertragen kann, lege ich mich dann in sein Bett und er schläft für die nächsten 2-3 Stunden in meinem Bett, bis er mich dann gegen 6 uhr weckt und aufstehen will. ich bin wirklich am Ende mit meinem Latein und vor allen Dingen mit meinen Nerven.

Anonym

Antwort vom 20.03.2002

Sie müssen sich gegenüber Ihrem Sohn durchsetzen und nicht umgekehrt!! Das alleine wird Sie zum Ziel führen und zwar nicht nur jetzt, was dieses Thema betrifft, sondern es wird Sie begleiten in der gesamten Erziehung und im Zusammenleben mit Ihrem Sohn! Anscheinend hat er ja einen ausgeprägten Willen und weiß genau, diesen Ihnen gegenüber auch durchzusetzen! Dies wird er auch weiter tun solange, bis Sie sich durchsetzen! Und zwar konsequent, mit Ruhe und Ausdauer!! Ihr Leidensdruck wird irgendwann so groß sein, daß Sie es auch tun müssen, nur läuft es dann meistens sehr unkontrolliert und teilweise auch nicht unbedingt fair ab. Also, setzen Sie sich ein Ziel, teilen Sie ihrem Sohn deutlich und ohne einen Hauch von Verunsicherung mit, daß er ab sofort in seinem Bett zu bleiben hat, die Milchflasche können Sie ihm ja ans Bett stellen, die kann er sich dann selber nehmen, selber trinken und selber wieder zurückstellen-tut er das nicht, so ist auch diese ersatzlos gestrichen!. Steht er dann auf, so bringen Sie ihn kommentarlos zurück in sein Bett, machen Sie ihm deutlich, daß er nicht aus seinem Zimmer zu gehen hat, alles Andere ist sein Problem-ob er nun schreit die restliche Nacht oder schläft oder was auch immer- egal! Die Zimmertür ist die Grenze, punkt! Sollte er sich daran nicht halten, so bringen Sie ihn immer wieder in sein Zimmer zurück und je nach Situation, die Sie einschätzen müssen und auch entscheiden müssen, hilft dann nur noch, die Tür zuzumachen, um ihm deutlich zu machen, es ist ernst! Bleiben Sie bei allem was Sie tun ruhig und bedacht, Taten helfen hier mehr als alle Worte und v.a. bleiben Sie konsequent und weichen Sie nicht von Ihrem gesetzten und gesagten Ziel ab!! Und zwar solange nicht, bis sich Ihr Sohn damit abgefunden hat. Es kann durchaus sein, daß dies relativ schnell der Fall sein wird, wenn er einmal merkt, daß Sie es wirklich ernst meinen! Ihr Sohn ist in einem Alter, in dem Sie das von ihm durchaus einfordern können, sich an Regeln und Grenzen, die Sie setzen, zu halten!
Mit freundlichen Grüßen

18
Kommentare zu "Kind 3J schläft immer noch nicht durch - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: