Themenbereich:

"Blähungen in der Nacht - was tun?"

Anonym

Frage vom 02.04.2002

Unser Sohn (8 Monate) quält sich nachts immer wieder mit Blähungen. Seine Mahlzeiten: morgens Mumi, vormittags Banane, mittags Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Pastinaken..),nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends Milch-Getreide-Brei. Wir haben schon vieles probiert: kein frisches Obst, Abendbrei mit und ohne Milch, Kümmelöl-Massage, Fencheltee...Leider konnten wir das Problem nicht beheben. Gibt es noch eine Lösung? Hilft Milchzucker??

Anonym

Antwort vom 03.04.2002

-Neben der regelmäßigen Massage - am Abend mit einem Kümmelöl oder einem Lavendelöl den Bauch im Uhrzeigersinn oder einfach auf den Fußsohlen verteilen bzw. im Uhrzeigersinn massieren - und einem warmen Kissen (Kirschkernkissen) auf dem Bauch können Sie es natürlich auch mit dem Milchzucker versuchen. Sie sollten aber auch die Ursachen für diese Blähungen herausfinden: liegt es an einem zu hastigen Essen oder an einer Unverträglichkeit bestimmter Speisen, oder an einer zu großen Unruhe am Tag. Fragen Sie hierzu auch Ihren Kinderarzt um Rat.

15
Kommentare zu "Blähungen in der Nacht - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: