Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Nach 2Fehlgeburten wieder schwanger werden - was beachten?"

Anonym

Frage vom 04.04.2002

ich habe bereits eine Tochter (17 Monate) und wir möchten noch ein Kind. Im Oktober letzten Jahres hatte ich bereits eine Fehlgeburt und vor 4 Wochen die Zweite. Die Blutungen fingen beide in der 8/9 Woche an. Das Kind war aber nur bis ca.5/6. Woche entwickelt. Gibt es in der 5. Woche irgendetwas Besonderes ,z.B. das noch ein zusätzliches Hormon benötigt wird, welches mein Körper evtl. nicht herstellt? Bei meiner Tochter hatte ich leider einen Kaiserscnitt. Ist es vielleicht danach auch zu früh für ein zweites Kind gewesen? In 2 Monaten kann ich laut meinem Frauenarzt noch einmal einen Versuch starten. Gibt es etwas, was ich vorbeugend tun kann?
Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 05.04.2002

Es kann durchaus sein, dass die 2. SS einfach zu früh eingetreten war... Zur Unterstützung gibt es wenig, ausser
eine ausgewogene Ernährung und möglichst viel Geduld, und dem Körper sollte man eine Weile Ruhe gönnen und
nicht zu schnell wieder schwanger werden. Es gibt durchaus ein sog. SS-erhaltendes Hormon, das ist das HCG,
das man bei einem SS-Test im Urin nachweist. Allerdings weiss man ja auch nicht, ob mit diesem Kind oder dem 2.
alles in Ordnung war, wenn es abgegangen ist. Sie sollten sich viel schonen, wenn möglich. Leider sind ein
bis zwei Angänge sehr häufig, versuchen Sie also mit viel Zuversicht und guter Hoffnung an die nächste SS zu gehen.
Suchen Sie sich doch auch dann schon eine Hebamme in Ihrer Nähe, mit der Sie alles weitere besprechen können,
gleich in den ersten SS-Wochen.
Es ist schön, eine Hebamme schon früh in der Schwangerschaft hinzu zu ziehen.
Sie ist immer eine gute Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um SS, Geburt und Wochenbett.
Sie kommt zu Ihnen nach Hause, wenn Sie das möchten und behandelt bei Bedarf Ihre Beschwerden mit
Naturheilkunde, was dann meist von den Krankenkassen bezahlt wird. Wenn Sie die Hebamme in der Schwangerschaft
weiter nicht
benötigen, ist es trotzdem gut, sich frühzeitig eine zu suchen, da Sie ja nach der Geburt eine Hebamme zur
Wochenbett-Betreuung brauchen und dann ist es nicht immer ganz leicht, eine zu finden, wenn man zu spät dran ist.
Diese Hebamme würden Sie dann auch schon kennen, wenn Sie sich jetzt eine suchen würden,das ist angenehm
- ich kann es Ihnen also
nur empfehlen.
Eine Hebamme finden Sie im Internet unter www.hebammensuche.de oder tel. über den Hebammenverband
unter 0721-981890. Alles Gute!

22
Kommentare zu "Nach 2Fehlgeburten wieder schwanger werden - was beachten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: