Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"38.SSW - Hormonveränderung durch bevorstehende Geburt?"

Anonym

Frage vom 13.04.2002

Ich befinde mich in der 38.SSW,
vermute selber, dass es nicht
mehr allzu lange dauert, da
meine Vorwehen immer regelmässiger
und auch in der Nacht zugenommen
haben. Das Babyköpfchen ist tief unten
zu tasten und während der Kontraktionen
in der Nacht ist mir seit 2 Tagen auch
etwas übel. Zudem bin ich irgendwie sehr
nahe amWasser gebaut, fühle mich irgendwie
traurigund weine rasch ohne Grund.
Könnte das evt. auch auf die bevorstehende
Geburt hinweisen (Hormonveränderungen)?
Ich kenne mich mit diesem Gemütszustand
nämlichnicht...
Vielen Dank!!!

Anonym

Antwort vom 15.04.2002

Ja, die Hormone spielen am Ende der Schwangerschaft verrückt. Diese können Sie jetzt ohne Grund zum weinen bringen. Die Hormone bereiten sie so langsam auf die Geburt vor. Aber es kann auch noch dauern, bis es richtig los geht. Das traurig sein kommt auch daher, das die Schwangerschaft nun langsam vorbei ist und sie selber aber vielleicht noch gar nicht abschied von der Schwangerschaft nehmen wollen.

22
Kommentare zu "38.SSW - Hormonveränderung durch bevorstehende Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: