Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Warum den Getreide-Milch-(Früchte-)Brei am Abend und nicht Mittags?"

Anonym

Frage vom 16.04.2002

Warum gibt man den Getreide-Milch-(Früchte-)Brei am Abend und nicht mittags? Bisher habe ich noch keine befriedigende Antwort gefunden, selbst der Kinderarzt kann die Frage nicht recht beantworten. Schließlich sollen Erwachsene ja auch am Abend nicht gerade die schwererverdaulichen Speisen zu sich nehmen, sondern diese am Morgen oder Mittag essen. Vielleicht haben Sie ja eine Idee? Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 17.04.2002

Es ist richtig, dass der Getreide-Brei etwas schwerer verdaulich ist als ein Gemüse-Kartoffel-Brei, daher wird immer empfohlen, mit den Karotten zu beginnen und nicht als erstes einen Getreidebrei einzuführen. Der Grund für die Empfehlung, diesen Brei am Abend zu geben, ist meines Wissens nach der Gedanke, dass Getreide durch die hohe Nährstoffdichte länger sättigen soll. Wann Sie welchen Brei geben, ist aber ganz alleine Ihre Entscheidung!

24
Kommentare zu "Warum den Getreide-Milch-(Früchte-)Brei am Abend und nicht Mittags?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: