Themenbereich: Abstillen

"Kind beim Stillen und Breiessen - quengelig - was tun?"

Anonym

Frage vom 17.04.2002

Ich möcht so langsam abstillen. Unser Sohn ist fast 5M alt und bekommt seit 1 Woche Karottenbrei. Das ging am Anfnag ziemlich gut, seit aber ein paar Tagen quengelt er die ganze Zeit rum. Beim Stillen geht erst auch alles gut und dann ist auch Theater. Ich habe auch den Eindruck, Das er noch nicht gemerkt hat, das er dann nicht mehr soviel trinken muß. Aber abstillen möchte ich auf jeden Fall so langsam, da er schon ziemlich lange nur Theater macht beim Stillen, da alles andere wichtiger ist als Trinken. Was kann ich tun?
Vielen Dank für ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 19.04.2002

-Das alles andere beim essen oder trinken viel interessanter um ihn herum ist, ist völlig normal. Wenn er richtig Hunger hat, wird er auch essen. Aber es kann auch sein, das er Zähne bekommt und deshalb beim essen quengelt, da ihm der Gaumen weh tut. Schmieren sie vor dem essen Kamistadgel für babys auf den Gaumen, vielleicht isst er dann besser. Oder geben Iihm noch zusätzlich Osanit-Kügelchen vor dem Essen. Wenn sie nicht mehr stillen , möchten können sie versuchen einen Stillmahlzeit durch eine Flaschennahrung zu ersetzen. Vielleicht trinkt er dann besser. Aber immer nur eine Stillmahlzeit ersetzen, damit sich die Brust an die Umstellung gewöhnen kann und es zu keinem Stau kommt.

24
Kommentare zu "Kind beim Stillen und Breiessen - quengelig - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: