Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Warum mit 12 W noch keinen Brei?"

Anonym

Frage vom 23.04.2002

mein Sohn ist jetzt 12 Wochen alt und meine Mutter und Oma meinen, ich könne jetzt mit Brei beginnen. Sonst lese ich aber immer, daß man erst nach dem 4. Monat beginnen sollte. Warum ist das so ? Meine Mutter glaubt das nicht und sagt, dass früher alle Babys schon früher Brei bekommen hätten und es ihnen ja auch nicht geschadet hat.
Mein Sohn trinkt 5 mal am Tag ca. 170 ml Milumil 1, er ist 58 cm groß und wiegt knapp über 6 KG. Ist die Trinkmenge ausreichend gut ? Und an wann darf er Karottensaft trinken ?
Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 24.04.2002

Es wird in der heutigen Zeit empfohlen erst ab dem vollendeten vierten Lebensmonat mit der Beikost zu beginnen, da erst dann das Verdauungssystem in der Lage ist diesen Brei richtig zu verdauen. Es stimmt, das früher andere Ratschläge gegeben wurden, diese Empfehlungen basieren aber auf den neuesten Untersuchungsergebnissen. Da die Trinkmenge Ihres Sohnes durchaus im Normbereich ist und er auch für sein Alter groß genug und auch entsprechend Gewicht zugelegt hat, besteht hier kein Grund schon zu früh mit der Beikost zu beginnen. Auch den Karottensaft benötigt Ihre Sohn noch nicht, dies reicht auch ab dem vollendeten vierten Lebensmonat. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

21
Kommentare zu "Warum mit 12 W noch keinen Brei?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: