Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 4,5M trinkt seit einigen Tagen schlecht, was tun?"

Anonym

Frage vom 03.05.2002

Hallo, meine Tochter (4,5M, 5830 g/ca. 60 cm) trinkt schlecht ihre Flaschenmilch. Es gibt Zeiten, da klappt es. Es gibt aber auch Zeiten, wie gerade eben (seit ca. 2 W), da muß man sie mit "Sie" anreden, damit sie überhaupt trinkt. Sie spielt mit dem Sauger, kaut darauf herum,zappelt dabei mit Händen und Füßen, wie ein Käfer, der auf dem Rücken liegt. Möchte Sie keine Milch mehr. Was soll ich machen? Ich habe schon von Milasan Pre auf Milumil 1 umgestellt. Was kann ich machen, damit der Appetit wiederkommt? Oder soll ich langsam mit Brei beginnen? Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 03.05.2002

Da Ihre Tochter sowohl in Bezug auf die Größe als auch in Bezug auf Ihr Gewicht durchaus im Normbereich liegt, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen: auch wenn sie mal einige Tage lang nicht so gut isst bzw. trinkt wie an anderen Tagen ist dies nicht zu wenig. Vielleicht bemerken Sie auch einen Zusammenhang, dass die Kleine an den Tagen an denen sie eher schlecht isst, etwas neues lernt oder besonders viel erlebt hat. Solche Dinge verändern oft auch das Essverhalten. Sie können Ihrer Tochter aber - wenn keine erhöhte Allergiebereitschaft vorliegt - durchaus nach dem vollendeten vierten Lebensmonat den ersten Brei geben. Beginnen Sie am besten mit einem Karottenbrei und steigern Sie von zunächst nur wenigen Löffelchen langsam auf eine ganze Mahlzeit und fügen Sie nach und nach ruhig auch Kartoffel und Fleisch hinzu. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

22
Kommentare zu "Kind 4,5M trinkt seit einigen Tagen schlecht, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: