Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 9M möchte nach Durchfallerkr. lieber Mi.flaschen - ok?"

Anonym

Frage vom 04.05.2002

Unser Sohn 9 Monate mag nach einer Durchfallerkrankung, während er Diät halten mußte, kaum noch Brei essen. Statt dessen möchte er häufig lieber seine HA-Milchflasche trinken. Vorher hat er drei Flaschen getrunken, mittags Gemüsebrei, abends Getreide-Obst-Brei und zwischendurch Banane oder Zwieback. Da er Milchbrei ganz ablehnt, hat man uns geraten jetzt mit Butterbrot anzufangen.
Während des Durchfalls hat er sich nun angewöhnt wieder 5-6 Flaschen zu trinken und nur eine Gemüsemahlzeit zu essen.
Wie ist es am sinnvollsten ihn wieder an normale Kost zu gewöhnen? Er ist 80 cm groß und wiegt ca. 11 kg.

Anonym

Antwort vom 06.05.2002

Da Ihr Sohn sehr groß für sein Aller und mit dem Gewicht „genau richtig“ in der Norm liegt, brauchen Sie sich mit dem neuen Kostaufbau keinen Stress machen. Beginnen Sie am besten genauso wie Sie zu Beginn der Beikost die neuen Lebensmittel eingeführt haben. Falls Ihr Kinderarzt Ihnen keine anderen Instruktionen gegeben hat, können Sie vielleicht am Abend oder am Nachmittag einen Obstbrei (am besten beginnen Sie meines Wissens nach mit dem eher stopfenden Bananenmus) anbieten und dann langsam wieder den Milchbrei bzw. das abendliche Butterbrot geben.

11
Kommentare zu "Kind 9M möchte nach Durchfallerkr. lieber Mi.flaschen - ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: